Impressum

Urlaub in Alcudia auf Mallorca

Die ersten Gäste kamen bereits in den 1920er Jahren in die Sommerfrische in das damals noch recht kleine und verschlafene Fischerdörfchen in der Comarca Raiguer an der Nordostküste Mallorcas. Es sollte jedoch noch bis in die frühen 1070er Jahre dauern, bis sich der Tourismus zum wichtigsten lokalen Wirtschaftszweig entwickelte. Mitte der 1980er Jahre war Alcúdia dann bereits eines der bekanntesten Reiseziele im europäischen Mittelmeerraum. In den 1990er Jahren verabschiedete die Stadtregierung einige Gesetze, um den Bauboom und dessen unerwünschten Folgen für die Landschaft einzudämmen. Seither wurde die Altstadt umfassend saniert und größtenteils zur Fußgängerzone umgewandelt. Heute ist Alcúdia einer der meistbesuchten Orte auf ganz Mallorca. Die Gemeinde verfügt aktuell über knapp 30.000 Hotelbetten und zahlreiche Ferienhäuser sowie Ferienwohnungen. Angezogen werden die Urlauber aus aller Welt vor allem von den schönen und gepflegten Sandstränden an der 25 Kilometer langen Bucht von Alcúdia. Im Einzelnen sind dies die Playa del Port de Pollença, Playa de Alcúdia, Playa de Sant Joan, Playa de Sant Pere, Bahia de Pollensa und Playa S'Illot.

Die auch als hervorragendes Segelrevier bekannte und beliebte Bucht von Alcúdia wird im Sommer dementsprechend auch von zahlreichen Skippern durchkreuzt. In der örtlichen Marina steht Platz für Hunderte von Sportbooten zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es vor Ort mehrere Segelschulen, in denen man die Fertigkeiten der Fortbewegung auf hoher See im Urlaub erlernen kann. Auch Kite-, Paddel- und Windsurfen sind hier hervorragend möglich, als die besten Plätze gelten Can Cap de Bou, Sa Marina und der letzte Abschnitt vom Strand von Alcúdia. Vom Jachthafen „Alcudiamar“ aus werden Kajakfahrten im offen Meer angeboten. Natürlich kann man hier wie ebenfalls am Jachhafen „El Cocodrillo“ in Bonnaire auch Boote ausleihen. Hilfreiche Informationen über geführte Bootsausflüge entlang der Küste bieten die beiden lokalen Touristenbüros am Paseo Pere Ventayol und Paseo Marítimo. Die drei Jahre gültigen Lizenzen zum Angeln an der Küste können auch von ausländischen Gästen persönlich oder online beantragt werden. Neben den natürlichen Grotten, Höhlen und Tunneln an der Nordküste Mallorcas ist auch das 1949 wenige Kilometer vor Alcúdia vom spanischen Militär versenkte U-Boot „B1“ ein bekannter Tauchspot.

Doch nicht nur auf dem oder im Wasser, sondern auch an Land gibt es zahlreiche schöne Freizeitmöglichkeiten für sportlichen Aktivurlaub in und um Alcúdia. Als landschaftlich reizvolle Wanderziele sind etwa Sa Talaia, Penya des Migdia, die Bucht Es Coll Baix und der Naturpark S'Albufera zu empfehlen. Durch die nah gelegene Serra de Tramuntana verlaufen ebenfalls viele schöne Wanderwege, so zum Beispiel nach Deià, Sóller, Sa Calobra, Lluc, Pollença und Valldemossa, auf den Puig de Massanella und den Torrent de Pareis. Die Routen Es Barcarès und La Victòria wurden eigens für das Nordic Walking angelegt. Radfahrer haben die Auswahl zwischen mehr als einem Dutzend verschiedener gut ausgeschilderter Routen in der Umgebung des Ortes. Im städtischen Sportzentrum „Patronat Municipal d'Esports“ stehen die Fitnessräume der Öffentlichkeit zur Verfügung. Tennis kann auf den Plätzen des Hotels Viva Eden Lago und der Ferienanlage Bellevue gespielt werden, Fußball auf dem städtischen Platz mit Kunstrasen an der Via Corneli Àtic. An der Avenida Pere Mas i Reus liegt eine Paintballanlage, an der Carretera del Faro ein traumhaft mit Sicht auf das Meer und die Berge gelegener 18-Loch-Platz für Golf.

In Alcúdia finden das ganze Jahr über fröhliche Fiestas statt, bei denen sich Einheimische und Gäste gleichermaßen bestens amüsieren. Den Auftakt macht der Umzug zu Ehren der Heiligen Drei Könige am 5. Januar. Im April findet eine maritime Messe statt, in dessen Mittelpunkt der Tintenfisch steht. Alljährlich am 29. Juni wird der Schutzheilige des Hafens San Pedro mit einem großen Fest geehrt. Am 1. und 2. Juli findet eine Prozession zu Ehren der Schutzheiligen Virgen de la Victoria statt, am 25. Juli wird San Jaime begangen. Immer am 24. August steigt das große Laternenfest (Fiesta de las Linternas). Das Alcúdia Jazz Festival dauert von Ende August bis Ende September. In der ersten Oktoberwoche findet regelmäßig eine Handels-, Agrar-, Kunst- und Gastronomiemesse statt. Besonders beliebt bei den Gästen sind auch die geführten Theatereinlagen entlang der historischen Stadtmauer zwischen Juli und September, bei denen Schauspieler und Musiker bedeutende Ereignisse aus der Geschichte der Stadt szenisch darstellen.

 


Eine Bitte an die Homepagebetreiber unter Ihnen: Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat, wäre es sehr nett, wenn Sie einen Link auf diese Homepage setzen würden.